Bergzeitfahren im Nordschwarzwald

“Maroder Asphalt” meets “Silky Tarmac”... Die ersten Risse und Wellen zeigen sich wieder auf unserer Lieblingsstrecke! Und irgendwie erscheint sie jedes Jahr steiler… Aber das macht ja den Reiz des „Maroder-Asphalt“-Bergzeitfahrens aus! Also: Wir pfeifen wieder mal auf Alpe d’Huez, den Tourmalet, den Galibier oder den Mont Ventoux: 320 Höhenmeter auf 3630m Streckenlänge, das ergibt knapp 10% Durchschnittssteigung - auf einer der radtouristisch schönsten Landesstraßen Deutschlands!  ;) Wenn sich der mutige Radler hier gegen die Elemente stemmt, dann rinnt der Schweiß und es werden Helden geboren... Alle Finisher erhalten eine Urkunde und dieses Jahr auch eine Medaille! Wie immer gibt die Chance auf attraktive Preise für alle, die oben ankommen - UNABHÄNGIG VON DER PLATZIERUNG. Die Startnummer ist die Losnummer - damit wollen wir den Jedermann-Gedanken unserer beliebten Veranstaltung herausstellen. Doch auch für unsere Cracks haben wir uns was ausgedacht: Wer den derzeitigen Streckenrekord aus dem Jahr 2015 bricht (10:25 Minuten, aufgestellt durch Andreas Crivellin vom Team Radhof Schill, Nufringen) erhält einen Einkaufsgutschein von Intersport Elsässer im Wert von 200 Euro (sollte der Rekord auch dieses Jahr nicht unterboten werden, gibt‘s halt nächstes Jahr 300 Euro). Gilt natürlich NICHT für E- Bikes, sondern NUR für die Kategorien All-Bike, Rennrad und (grins) Klapprad… Aber denkt daran: Die Endzeit ist nicht alles! Es kann auch ein Ziel sein, oben ohne sichtbare Schweißflecken anzukommen ;)  
EISZEIT - the FYTP website
© MARODER ASPHALT 2017
SONNTAG,  08.10.2017  11.00 Uhr mit tra-ditionellem Bergfest! klapphill.de